Das Geheimnis, warum Heidi Klum nie dick werden kann

Hast du dir schon einmal die Frage gestellt, warum gerade Schauspieler, Models oder andere Promis anscheinend nie Probleme mit ihrem Gewicht oder der eigenen Figur bekommen?

Selbst kurz nach einer Schwangerschaft, trotz Stress im Beruf oder einer großen Familie.
Viele sind der Überzeugung, dass das an den guten Genen liegt oder dass die Promis ihr Geld mit ihrer Figur verdienen und sich einen Personaltrainer und die besten Behandlungen leisten können.

Das mag ja alles zutreffen, aber es gibt einen viel entscheidenderen Grund dafür, ob jemand ein Leben lang scheinbar mühelos das Wunschgewicht und die Figur erhalten kann – und zwar wie hoch der Stellenwert der eigenen Figur im Unterbewusstsein ist?

Stell dir einmal vor, du hättest eine Wunderlampe und könntest dir die Figur wünschen, von der du schon immer geträumt hast.

Welches Gewicht hättest du jetzt?
Wie würdest du im Bikini aussehen?
Was wäre mit deiner Haut?
Welche Kleidung würdest du tragen?
Wie würden Familie, Freunde oder Arbeitskollegen reagieren?

Wenn du jetzt noch die Überzeugung hast, dass sich gleichzeitig:

  • dein Selbstvertrauen
  • Erfolg
  • Anerkennung
  • Attraktivität
  • Gesundheit und Wohlbefinden

verbessern, dann werden deine Gedanken in Verbindung mit dieser Figur immer mit einem angenehmen Gefühl verbunden sein. Wenn du diese Vorstellung fest in deinem Unterbewusstsein verankert hast, dann wird alles, was dir hilft diese Figur zu erhalten nicht als Qual oder Verlust, sondern als normal und selbstverständlich empfunden.

hand with meter, bum and legs of slim woman over pink background

Wenn jemand dieses innere Verlangen nach einer schlanken Figur hat und es besonders stark ausgeprägt ist, dann spielt es auch keine Rolle, ob du Kinder hast, arbeiten musst oder gerade eine stressige Phase durchlebst.
Wenn du Heidi Klum fragen würdest: Was ist wichtiger, deine Figur oder deine Kinder? Dann würde sie antworten: Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Beides!
Bei den meisten Menschen, die Probleme mit dem Gewicht oder der eigenen Figur haben ist es genau umgekehrt. Schlank sein wird mit Verzicht, Qual oder Verlust von Lebensqualität gleichgesetzt. Deswegen scheitern auch so häufig die guten Vorsätze zu Beginn des Jahres oder die Bereitschaft für Veränderungen in der Lebensweise ist nur kurzfristig.

Die Frage ist jetzt, wie du dieses Verlangen in deinem Unterbewusstsein verankern kannst. Das kann zufällig z.B. durch einen Klickmoment wie Krankheit, einer Trennung oder einen neuen Partner oder Freunden geschehen – dann spricht man immer davon, dass jemand ein neuer Mensch geworden ist.

Eine einfache Methode, die eigenen Gedanken selber in die Hand zu nehmen und zu beeinflussen, ist die regelmäßige Vorstellung z.B. vor dem Schlafen gehen oder direkt nach dem Aufstehen, dass du deine persönliche Wunschfigur bereits erreicht hast. Diese Methode nennt man Autosuggestion. Du kannst aber auch, wie es zur Zeit viele Leistungssportler machen, die Hilfe eines Mentalcoach nutzen, der dich dabei unterstützt, diese neue Denkweise in deinem Unterbewusstsein zu verstärken.

Jetzt kostenlose Leseprobe anfordern


Norbert Felker ist seit dreißig Jahren Figurcoach und Ernährungsberater und hat das 6-Wochen-Figurprogramm „Die magischen Schritte“ entwickelt, mit dem speziell Frauen ihre Wunschfigur und ein schöneres Hautbild erreichen können. Mehr darüber, wie Problemzonen wie z.B. Reiterhosen oder Cellulite gezielt und langfristig reduziert werden können, erfährst du auf www.die-magischen-schritte.de